Arbeitssieg der Frauen 2 gegen die HSG Bruchsal/Untergrombach

5. Februar 2019|2.Damen

Unter personell denkbar ungünstigen Voraussetzungen musste unsere zweite Mannschaft das Spiel gegen die HSG Bruchsal/Untergrombach bestreiten.

 Neben den fast kompletten Rückraum fehlte zudem noch berufsbedingt unsere 

Torfrau. Somit musste mit Nadine Cordier eine Feldspielerinn das Tor hüten machte Ihre Sache aber richtig gut. Unterstützt wurde Sie mit unserer Torhüterin aus der Jugend.

 In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein recht zähe Begegnung.

Unser Spiel nach vorne war einfach zu langsam, auch agierte unsere Abwehr etwas träge. Zudem wurden einige Torchancen leichtfertig vergeben. 

Demzufolge wechselte ständig die Führung. Mit einem knappen Vorsprung 13:12 ging es dann in die Halbzeitpause.

 In der zweiten Halbzeit ging unsere Mannschaft konzentrierter zu Werke.

Es wurde nun schneller gespielt und man konnte sich bis zur 43 min.

mit 18:14 nun doch deutlicher absetzten. Kurz vor Ende der Begegnung konnte der Vorsprung bis auf 5 Tore erhöht werden (22:17)

Die Mannschaft ließ nun nichts mehr anbrennen.Endstand 24:20.

Sehr erfreulich ist das nach monatelanger Verletzungspause Verena Robben ihr erstes Spiel bestreiten konnte.

 

Tor:   N. Cordier, C. Bäcker

Feld:  C. Matijevic 1, A. Brischiggiaro 1, I. Schaible 1, S. Wallmann-Sievers, D. Müller 6, V. Robben 6, M. Strehle 1, L. Heilemann 1, S.Schnaebele 4/2, M. Flentje 1, L. Maschek 1

 

Diesen Beitrag teilen: